News | Lee Wingate

FCPS vs SV Austria Salzburg Vorschau

Spielvorschau

Regionalliga Salzburg, 2. Spieltag: FC Pinzgau Saalfelden gegen SV Austria Salzburg


August 2020 (17:00 MEZ), Saalfelden Arena

Der Gegner:

SV Austria Salzburg, gegründet 1933, waren wohl der erfolgreichste österreichische Klub der 1990er Jahre. Umbenannt in SV Casino Salzburg, gewannen sie in der Saison 1993/94 ihren ersten Bundesliga-Titel. Noch im selben Jahr waren sie der zu dem Zeitpunkt erst dritte österreichische Verein, der Einzug in ein europäisches Finale hielt, auch wenn sie den UEFA Cup Pokal an Inter Mailand verloren.

Zwei weitere Meistertitel folgten in den Spielzeiten 1994/95 und 1996/97, ein paar Jahre später jedoch wendete sich das Blatt. Austria Salzburg blieb hinter den Erwartungen zurück und hatte bald auch finanzielle Probleme. Im April 2005 kaufte Red Bull den Verein und änderte den Namen in Red Bull Salzburg. Die SVAS-Fans waren mit ihren neuen Besitzern allerdings alles andere als glücklich und gründeten noch im selben Jahr einen Nachfolgeverein. Sie kickten sich schnell durch die Tabellen und erreichten im Jahr 2015 sogar die zweite Liga, in den darauffolgenden Saisonen waren sie allerdings zweimal zum Abstieg gezwungen. Am Ende der Spielzeit 2018/19 kehrten sie in die dritte Liga zurück.

Team-Neuigkeiten:

Christian Ziege muss dieses Wochenende auf zwei Spieler verzichten: Simon Ollert hat einen Armbruch erlitten und muss sich diesen Freitag einer Operation unterziehen. Raphael Streitwieser hat momentan mit einer Fußverletzung zu kämpfen und muss sich vielleicht auf eine längere Spielpause einstellen. 

Austria Salzburg, auf die Saalfelden auch in der letzten Partie der Saison 2019/20 traf, haben mit dem 24-jährigen Innenverteidiger Mario Keil einen ehemaligen FCPS-Spieler in ihren Kader aufgenommen. Er war von 2016 bis 2019 bei den Mountainous Pine Blues tätig.

Aktuelle Form:

Der FCPS beendete die Vorsaison mit einem soliden Ergebnis von zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Am ersten Spieltag der Saison kehrten die Saalfeldner nach 273 Tagen Spielpause letztes Wochenende beim SV Wals-Grünau mit einem 3:1 Sieg zurück in den Liga-Fußball.

Für den SV Austria Salzburg war bei seinen Sommer-Freundschaftsspielen alles dabei: Christian Saiders Team konnte gegen den SV Ried II (2:1), Neukirchen (9:1) und die TSU Bramberg (3:2) Siege verbuchen, musste sich gegen den FC Kitzbühel (3:1) und Eugendorf (4:0) allerdings geschlagen geben. Am Eröffnungstag der aktuellen Saison konnten sie den SV Grödig mit 3:1 bezwingen.

Direktvergleich:

Der FC Pinzgau Saalfelden liegt im Direktvergleich hauchdünn voran: von den insgesamt 13 Aufeinandertreffen mit dem SV Austria Salzburg konnten sie sieben für sich entscheiden, sechsmal mussten sie sich geschlagen geben. Auch letzte Saison ging der FCPS mit 3:0 in Salzburg im September und 1:0 in Saalfelden im November siegreich aus den beiden Auseinandersetzungen hervor.