News | Lee Wingate

FCPS vs SK Bischofshofen Vorschau

Regionalliga Salzburg 5. Spieltag: FC Pinzgau Saalfelden gegen SK Bischofshofen

29. August 2020 (17:00 MEZ), Saalfelden Arena

Die Übertragung:

Englischer Stream - FCPS.at oder facebook.com/fcpinzgau

Deutscher Stream - laola1.tv (nur in Österreich)

Der Gegner

Der 1933 gegründete Sportklub Bischofshofen zählt zu den traditionsreichsten Vereinen der Salzburger Regionalliga. Seine glorreichsten Zeiten erlebte der Verein zwischen Mitte der 1950er und Mitte der 1970er Jahre, als die Blau-Weißen neunmal Salzburger Landesmeister wurden und 1971 sogar den Aufstieg in die höchste österreichische Spielklasse schafften. Doch die Nationalliga, so der damalige Name der Profiklasse, erwies sich als eine Nummer zu groß für die Aufsteiger: Die Saison 1971/72 beendeten sie als Tabellenletzte mit nur acht Punkten aus einem Sieg und sechs Unentschieden.

In den kommenden Jahrzehnten folgten zahlreiche Abstiege. Seinen Tiefpunkt erreichte der Klub, als er 1999 in die fünfte Liga abstürzte. Nach gut 20 Jahren in den niederen Ligen des österreichischen Fußballs schaffte Bischofshofen zuletzt zwei Aufstiege in kurzer Folge und spielt seit der Saison 2018/19 wieder drittklassig.

Team-Neuigkeiten

FC Pinzgau Saalfelden Cheftrainer Christian Ziege muss nach wie vor auf das verletzte Trio Simon Ollert (Kahnbeinbruch), Raphael Streitwieser (Fußverletzung) und Michael Viehhauser (Knochenmarködem) verzichten. Außerdem gibt es neue Verletzungssorgen im Team: David Rathgeb wird wegen Rückenproblemen nicht spielen können.

Der SK Bischofshofen beendete die reguläre Saison 2019/20 mit nur einem Punkt und einer Tordifferenz von -64 als Tabellenletzter und wäre sicher abgestiegen, wenn die Saison nicht wegen der Coronavirus-Pandemie abgebrochen worden wäre. Der im Sommer zum neuen Cheftrainer ernannte Bosnier Damir Spica hat bereits eine Rundum-Erneuerung des Kaders auf den Weg gebracht.

Aktuelle Form

Den FCPS plagte in den ersten Wochen der Saison 2020/21 eine gewisse Unbeständigkeit. Zwei siegreichen Spielen gegen den SV Wals-Grünau und den SV Grödig stehen zwei Niederlagen gegen SV Austria Salzburg und den SV Seekirchen gegenüber. Der SK Bischofshofen beendete derweil mit einem Sieg über den SV Wals-Grünau am 2. Spieltag eine Negativserie von 30 sieglosen Liga-Spielen. Genau wie die Mountainous Pine Blues liegt auch Bischofshofen derzeit mit sechs Punkten aus vier Spielen in der Tabellenmitte.

Direktvergleich

Bisher konnte der FC Pinzgau in den Spielen der beiden Klubs dominieren: Aus den bisher 14 Aufeinandertreffen mit Bischofshofen ging er mit sechs Siegen, sechs Unentschieden und zwei Niederlagen hervor. In den beiden Begegnungen der vergangenen Saison triumphierten die Mountainous Pine Blues bei einem 10:1 Heimsieg im September und einem 4:0 Auswärtserfolg in Bischofshofen Ende Oktober.