News | Lee Wingate

SV Austria Salzburg vs FCPS Vorschau

Regionalliga Salzburg, 11. Spieltag: SV Austria Salzburg gegen FC Pinzgau Saalfelden

26. September 2020 (17:00 MEZ), Max-Aicher-Stadion

Die Übertragung

Englischer Stream – FCPS.at oder facebook.com/fcpinzgau

Deutscher Stream – laola1.tv (nur in Österreich)

Der Gegner

SV Austria Salzburg, gegründet 1933, waren wohl der erfolgreichste österreichische Klub der 1990er Jahre. Umbenannt in SV Casino Salzburg, gewannen sie in der Saison 1993/94 ihren ersten Bundesliga-Titel. Noch im selben Jahr waren sie der zu dem Zeitpunkt erst dritte österreichische Verein, der Einzug in ein europäisches Finale hielt, auch wenn sie den UEFA Cup Pokal an Inter Mailand verloren.

Zwei weitere Meistertitel folgten in den Spielzeiten 1994/95 und 1996/97, ein paar Jahre später jedoch wendete sich das Blatt. Austria Salzburg blieb hinter den Erwartungen zurück und hatte bald auch finanzielle Probleme. Im April 2005 kaufte Red Bull den Verein und änderte den Namen in Red Bull Salzburg. Die SVAS-Fans waren mit ihren neuen Besitzern allerdings alles andere als glücklich und gründeten noch im selben Jahr einen Nachfolgeverein. Sie kickten sich schnell durch die Tabellen und erreichten im Jahr 2015 sogar die zweite Liga, in den darauffolgenden Saisonen waren sie allerdings zweimal zum Abstieg gezwungen. Am Ende der Spielzeit 2018/19 kehrten sie in die dritte Liga zurück. 

Team-Neuigkeiten

FC Pinzgau Saalfelden Cheftrainer Christian Ziege wird ohne Simon Ollert und Michael Viehhauser, die sich beide immer noch in Behandlung befinden, auskommen müssen. Auch Denis Kahrimanovic und Raphael Streitwieser fallen beide aufgrund langwieriger Verletzungen weiterhin aus.

Der torgefährlichste Mann beim SV Austria Salzburg ist der Stürmer Marco Hödl. Er zeichnet für mehr als die Hälfte aller 15 erzielten Tore diese Saison verantwortlich. Der 23-Jährige konnte in acht Spielen ebenso oft einnetzen – das sind bereits jetzt mehr Treffer, als er in der gesamten letzten Spielzeit erzielen konnte.

Aktuelle Form

Christian Zieges Schützlinge haben eine eher unbeständige erste Hälfte der regulären Saison hinter sich, nach der sie sich mit 13 Punkten (S4 U1 N4) in der Mitte der Tabelle wieder finden.

Ein Saisonabschluss auf einem der beiden ersten Plätze ist für die Montainous Pine Blues aber immer noch drin. Die eigentlich für den 10. Spieltag geplante Auseinandersetzung mit SV Wals-Grünau am vergangenen Samstag musste aufgrund positiver Coronatest-Ergebnisse im gegnerischen Team verschoben werden und findet nun am Dienstag, den 29. September (19:00 MEZ) statt.

Der zweitplatzierte SV Austria Salzburg hingegen legte einen beeindrucken Saisonstart hin: in den ersten sechs Spielen erlitt der Verein nur eine einizige Niederlage, und zwar ein 4:1 gegen den derzeitigen Tabellenführer SV Kuchl. Die beiden trennen im Moment drei Punkte, der SV Austria Salzburg hat allerdings auch noch ein Spiel weniger absolviert. In letzter Zeit läuft es allerdings nicht mehr ganz so reibungslos: nach einem 1:1 Unentschieden beim letztplatzierten SV Wals-Grünau, verloren sie zuhause 3:1 gegen den drittplatzierten Seekirchen. Die Begegnung an Spieltag 10 mit SV Grödig musste ebenfalls aufgrund der Coronavirus-Thematik verschoben werden.

Direktvergleich

Der SV Austria Salzburg entschied die Auseinandersetzung am 2. Spieltag der Saison mit 2:0 für sich. Dadurch gehen die beiden Klubs völlig gleichgestellt in das kommende Rückspiel: von 14 bisherigen Aufeinandertreffen mit dem SVAS konnte der FCPS sieben für sich entscheiden, sieben Mal mussten sich die Pinzgauer geschlagen geben. Noch nie gab es ein Unentschieden zwischen diesen beiden Gegnern.