News | Lee Wingate

SV Kuchl vs FCPS Vorschau

Regionalliga Salzburg, 8. Spieltag: SV Kuchl gegen FC Pinzgau Saalfelden

September 2020 (19:00 MEZ), Sportplatz Kuchl

Die Übertragung:

Englischer Stream - FCPS.at oder facebook.com/fcpinzgau

Deutscher Stream - laola1.tv (nur in Österreich)

Der Gegner:

Der 1954 gegründete SV Kuchl verbrachte seine frühen Jahre in den unteren Ligen und verlor kurz nach seiner Gründung sogar mit 0:23 gegen den ASK Salzburg – bis heute eine Vereins-Rekordniederlage. In den folgenden 40 Jahren gewann die Mannschaft vier Titel in den unteren Ligen, die erfolgreichsten Kapitel ihrer Geschichte begannen aber erst nach der Jahrtausendwende.

Dank eines 7:3-Erfolgs über den SV Schwarzach im Relegationsspiel gelang 2010 der Aufstieg in die Salzburger Liga, die vierte Spielklasse. 2019 folgte der Aufstieg in die neu geschaffene Regionalliga Salzburg.

Gerhard Struber, der in der vergangenen Saison den österreichischen Bundesligisten Wolfsberger AC trainierte und eine eindrucksvolle Europa League Saison hinlegte bevor er dann zum englischen Zweitligisten Barnsley wechselte, hatte seine Jugendkarriere beim SV Kuchl begonnen.

Team-Neuigkeiten:

FC Pinzgau Saalfelden Cheftrainer Christian Ziege muss ohne Abwehrspieler Denis Kahrimanovic auskommen, der sich am Wochenende einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen hatte. Auch Mittelfeldspieler Alexander Gadenstätter, der sich nach dem Spiel gegen den Salzburger AK noch von einer Beinverletzung erholt, fällt vorerst aus.

Simon Ollert, Raphael Streitwieser, Michael Viehhauser und David Rathgeb müssen aufgrund verschiedener Verletzungen ebenfalls weiterhin aussetzen. Lukas Schubert hingegen, der wegen eines Oberschenkelproblems das letzte Spiel verpasst hatte, darf zurück auf den Platz.

Die letzte Saison verlief für den SV Kuchl holprig: Mit nur 13 Punkten aus der regulären Saison wurde er Tabellen-Neunter. Die gleiche Anzahl an Punkten steht in dieser Saison bereits nach nur sieben Spielen auf dem Blatt.

Die größte Torgefahr dürfte von Stürmer Christoph Hübl ausgehen, der im Sommer zum Klub kam und bereits fünf Tore erzielt hat – mehr als jeder andere Spieler in der Liga mit Ausnahme von Marco Hödl von Austria Salzburg, der sieben Mal traf.

Aktuelle Form:

Nach einem unbeständigen Start in die Saison kehrte der FCPS in der letzten Partie wieder auf Erfolgskurs zurück und konnte als erstes Team in dieser Saison drei Punkte gegen den USK Anif holen. Der 1:0-Heimsieg wurde durch einen beeindruckenden Distanzschuss von Alfusainey Jatta besiegelt. Der SV Kuchl hatte derweil einen hervorragenden Saisonstart. Doch nachdem der 4:1-Sieg gegen Austria Salzburg ihn am 6. Spieltag an die Tabellenspitze gebracht hatte, verlor die Mannschaft beim letzten Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten SV Grödig mit 2:3.

Direktvergleich:

Aus den letzten zwölf Begegnungen der beiden Klubs ging der FC Pinzgau Saalfelden mit vier Siegen, einem Unentschieden und sieben Niederlagen hervor. In der vergangenen Saison allerdings hatten die Mountainous Pine Blues die Oberhand: Im August gewannen sie zu Hause mit 3:0 und im Oktober auswärts mit 3:2.