FCPS | FC Pinzgau Saalfelden | A Fan Owned Club

Quartett verlässt den FC Pinzgau Saalfelden

Fürstaller, Schwaighofer, Handlechner und Seiler suchen neue Herausforderungen

Nachdem der FC Pinzgau Saalfelden zuletzt bereits fünf Neuzugänge präsentieren konnte, muss man nun ein Quartett ziehen lassen.

Christopher Fürstaller war die letzten 5 Jahre ein fixer Bestandteil der Pinzgauer und sucht nun bei Union Vöcklamarkt eine neue Herausforderung. Ebenso nach Oberösterreich verschlägt es Jonas Schwaighofer, der sich prächtig entwickeln konnte und in vielen Spielen der Regionalliga Salzburg seinen Stempel aufdrücken könnte, und Sebastian Handlechner – beide Akteure werden ab sofort bei Union Mondsee die Fußballschuhe schnüren. Niklas Seiler, der in den letzten 2 Jahren mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatte, schließt sich SV Austria Salzburg an.

Christian Ziege: „Wir wünschen Fürsti, Joni, Sebi und Niki alles Gute und viel Erfolg bei ihren neuen Herausforderungen. Natürlich ist es immer schade, wenn Spieler den Verein verlassen, aber so ist das im Fußball. Ich hoffe, dass alle vier Spieler bei ihren neuen Vereinen schnell Fuß fassen und ihr Potential schnell zeigen können. Unser Kader für die neue Saison wird immer konkreter, wir haben einen sehr guten Weg eingeschlagen und viele Personalien bereits frühzeitig geklärt – aber es gibt für uns noch viel zu tun.“

Transfers im Überblick
Zugänge
Philipp Zehentmayr, Gabriel Francisco Da Silva Lima, David Hutter, Benjamin Hutter, Marcell Toth

Abgänge
Christopher Fürstaller (Union Vöcklamarkt), Jonas Schwaighofer (Union Mondsee), Sebastian Handlechner (Union Mondsee) und Niklas Seiler (SV Austria Salzburg)

We use cookies on our website to give you the most relevant experience by remembering your preferences and repeat visits. By clicking “Accept All”, you consent to the use of ALL the cookies. However, you may visit "Cookie Settings" to provide a controlled consent.
Manage consent